HANNOVER KRIMIS - Jarre Behrend

 

Jarre Behrend ist Kunsthistoriker und leidenschaftlicher Schatzjäger. Er ist der Held einer Reihe zeitgeschichtlicher Krimis. Im Gmeiner-Verlag sind bisher zwei Romane erschienen. Die Jagd nach dem Welfengold, die Rätsel des Welfencode und der mysteriöse Kunstfehler sind in den 1960er Jahren angesiedelt.

Jarre Behrend ist eine Figur, die mir am Herzen liegt. Sie verbindet mein Interesse an Geschichte mit meiner Leidenschaft für Hannover, meine Heimatstadt.

Die Abenteuer, in die er verwickelt wird, greifen Themen aus der langen und spannenden Geschichte Hannovers auf. Als Kunsthistoriker wird Jarre in die mörderische Jagd nach dem verlorenen Welfenschatz verwickelt oder er muss den das Rätsel einer codierten Botschaft von Leibniz lösen.

Dazu kommt, dass die Geschichten im Jahr 1966 spielen, in einer Zeit also, als der kalte Krieg am kältesten war und Hannover sich noch immer von den Wunden des Zweiten Weltkriegs erholen musste. "Eine spannende Zeit für spannende Abenteuer."